Chronik

Aktueller Stand des Projektes
31.05.2019, Erster Bauabschnitt Pflaster- und Natursteinarbeiten abgeschlossen
08.03.2019, Beginn Gastrobetrieb
24.02.2019, Eröffnung der Netzwerkstatt
20.02.2019, Bruchsteinwände fertiggestellt
08.02.2019, Inbetriebnahme der Zapfanlage
02.02.2019, Parkett in Saal und Gastraum fertiggestellt
23.01.2019, Abschluss der Malerarbeiten
23.01.2019, Erfolgreiche Inbetriebnahme der Lüftungsanlage
29.12.2018, Einbau der Küche
22.12.2018, Einbau Innentüren abgeschlossen
18.12.2018, Abschluss Sanitärinstallation
10.12.2018, Inbetriebnahme Heizungsanlage
31.10.2018, Außenputz fertiggestellt
24.10.2018, Fassadendämmung abgeschlossen
04.10.2018, Hausanschlüsse installiert
03.09.2018, Abschluß Estricheinbau
03.08.2018, Abschluss der Innenputzarbeiten
26.05.2018, Abschluss der Dachdämmung
10.03.2018, Einbau der Fenster
23.12.2017, Dacheindeckung
01.12.2017, Richtfest
06.11.2017, Grundsteinlegung
12.10.2017, Bauunternehmen nimmt seine Arbeit auf
30.08.2017, Zuwendungsbescheid für LEADER-Förderung liegt vor
21.03.2017, Bauamt in Soest erteilt die Baugenehmigung
13.12.2016 - 13.03.2017, Spendensammlung mittels Crowdfunding
23.11.2016, Genehmigung vom Bauausschuß in Rüthen
12.10.2016, Dorfversammlung
08.12.2016, Internetpräsenz geht online
31.08.2016, LEADER Projektantrag - Netzwerkstatt - bewilligt
Die Anfänge in 2014
Aktueller Stand des Projektes
Zum aktuellen Stand der Dinge wird in unregelmäßigen Abständen ein  Newsletter  veröffentlicht. Zudem wird der Baufortschritt in der Fotogalerie dokumentiert.
31.05.2019, Erster Bauabschnitt Pflaster- und Natursteinarbeiten abgeschlossen

Am 31.05.2019 wurden der erste Bauabschnitt der Pflaster- und Natursteinarbeiten, die vollständig in Eigenleistung durchgeführt wurden, abgeschlossen.

08.03.2019, Beginn Gastrobetrieb

Nach einem erfolgreichen Testbetrieb über die Karnevalstage mit einigen 100 Gästen startet die Netzwerkstatt mit ihrem regelmäßigen Betrieb.

24.02.2019, Eröffnung der Netzwerkstatt

Am 24.02.2019 wurde die Netzwerkstatt offiziell eröffnet. Ein ganz besonderer Tag für Westereiden! Darüber wurde ausführlich in der Presse berichtet.

20.02.2019, Bruchsteinwände fertiggestellt

Am 20.02.2019 wurden die Bruchsteinwände in der Fassade der Netzwerkstatt vom Bauunternehmen Kerkhoff, Rose und Co. fertiggestellt.

08.02.2019, Inbetriebnahme der Zapfanlage

Am 08.02.2019 wurden die Zapfanlage von einem Mitarbeiter der Warsteiner Brauerei in Betrieb genommen. Gleichzeitig erfolgte eine gelungene Einweisung in die Anlage.

02.02.2019, Parkett in Saal und Gastraum fertiggestellt

Am 02.02.2019 wurde die Verlegung des von der MeisterWerke Schulte GmbH gesponserten Parketts in Eigenleistung abgeschlossen.

23.01.2019, Abschluss der Malerarbeiten

Am 23.01.2019 wurden die Malerarbeiten, die vollständig in Eigenleistung durchgeführt wurden, abgeschlossen.

23.01.2019, Erfolgreiche Inbetriebnahme der Lüftungsanlage

Am 23.01.2019 wurde die Lüftungsanlage in Betrieb genommen.

29.12.2018, Einbau der Küche

Am 29.12.2018 wurde die von der Firma Steinmann gelieferte Küche in Eigenleistung aufgebaut.

22.12.2018, Einbau Innentüren abgeschlossen

Am 22.12.2018 wurde der Einbau der Innentüren in Eigenleistung abgeschlossen.

18.12.2018, Abschluss Sanitärinstallation

Am 18.12.2018 wurde die Sanitärinstallation vom Meisterbetrieb Röhm Gebäudetechnik aus Westereiden abgeschlossen.

10.12.2018, Inbetriebnahme Heizungsanlage

Am 10.12.2018 wurde die Heizungsinstallation vom Meisterbetrieb Röhm Gebäudetechnik aus Westereiden abgeschlossen und die Heizungsanlage in Betrieb gesetzt.

31.10.2018, Außenputz fertiggestellt

Am 31.10.2018 wurde der Außenputz von der Firma Sievers aus Anröchte fertiggestellt.

24.10.2018, Fassadendämmung abgeschlossen

Am 24.10.2018 wurde die Fassadendämmung von der Firma Sievers aus Anröchte fertiggestellt.

04.10.2018, Hausanschlüsse installiert

Am 04.10.2018 wurde die Installation der Hausanschlüsse abgeschlossen.

03.09.2018, Abschluß Estricheinbau

Am 03.09.2018 wurden der Einbau des Estrichs von der Firma M.M. Estrich Bau aus Geseke abgeschlossen.

03.08.2018, Abschluss der Innenputzarbeiten

Am 03.08.2018 wurden die Innenputzarbeiten vom Fachbetrieb für Maler- und Putzarbeiten Sievers aus Anröchte abgeschlossen.

26.05.2018, Abschluss der Dachdämmung

Am 26.05.2018 konnten die Arbeiten an der Dämmung von Dach und Decke endlich abgeschlossen werden. Bedingt durch die sehr zeitaufwendige Installation der Lüftungsanlage unterm Dach kam es hier zu Verzögerungen.

10.03.2018, Einbau der Fenster

Am 10.03.2018 wurde der Einbau der von Witthaut Fensterbau aus Heddinghausen und Risse Glas aus Oestereiden gelieferten Fenster abgeschlossen.

23.12.2017, Dacheindeckung

Am 23.12.2017 wurde das Dach eingedeckt. Dies, sowie die erforderlichen Vorarbeiten, erfolgte in Eigenleistung.

01.12.2017, Richtfest

Nachdem die Firma Kerkhoff, Rose + Co. aus Anröchte die Beton- und Mauerarbeiten am 28.11.2017 weitestgehend fertig gestellt hatte, wurde der Dachstuhl von der Firma Biermann aus Oestereiden gerichtet. Das Richtfest fand am 01.12.2017 statt.

06.11.2017, Grundsteinlegung
Am 06.11.2017 erfolgte die Grundsteinlegung für die Netzwerkstatt. Dazu wurde eine Zeitkapsel in das Mauerwerk des Gebäudes eingemauert. Inhalt der 12,8 kg schweren Schatulle:
  • Tageszeitung “Der Patriot” vom 06.11.2017
  • Baupläne der Netzwerkstatt
  • USB-Stick mit Informationen zum Projekt und Digitalfotos von den bisherigen Bauarbeiten
  • Auszüge aus der Internetseite der Netzwerkstatt
  • Projektpräsentation vom 31.08.2016 – “Westereiden 2.0 – Vernetzt auf allen Ebenen – Netzwerkstatt”
  • Geldmünzen von 1 ct bis 2 €
12.10.2017, Bauunternehmen nimmt seine Arbeit auf
Nachdem wir die erforderlichen Erdarbeiten für die Herstellung des Fundamentes der Netzwerkstatt in Eigenleistung ausgeführt hatten, begann das Bauunternehmen Kerkhoff, Rose und Co. aus Anröchte am 12.10.2017 mit seinen Arbeiten.
30.08.2017, Zuwendungsbescheid für LEADER-Förderung liegt vor
Am 30.08.2017 ging der Zuwendungsbescheid seitens der Bezirksregierung Arnsberg für die Projektförderung des LEADER Projektes “Westereiden 2.0 – Vernetzt auf allen Ebenen” ein. Mit dem Bewilligungsbescheid in Höhe von 187.687,50€ können nun die Arbeiten an der Netzwerkstatt beginnen.
21.03.2017, Bauamt in Soest erteilt die Baugenehmigung

Das Bauamt in Soest erteilte am 21.03.2017 die Baugenehmigung für die Netzwerkstatt. Um die vorgeschriebene Löschwasserversorgung der Netzwerkstatt und auch aller umliegenden Häuser sicherzustellen, muss auf dem Grundstück allerdings eine 60.000 Liter Zisterne gebaut werden. Die Zisterne wird von der Stadt Rüthen finanziert.

13.12.2016 - 13.03.2017, Spendensammlung mittels Crowdfunding

Neben der angestrebten Leader-Förderung müssen die restlichen 35 % der Bausumme (mindestens 70.000 €) durch Eigenmittel, Kredite und Spenden aufgebracht werden. Bezüglich der Spendensammlung haben wir uns entschieden im ersten Schritt das Finanzierungsmodell Crowdfunding anzuwenden, bei dem Projektideen durch die Unterstützung von vielen Personen finanziert werden.

Dazu wurde das Crowdfunding-Portal der Volksbank Hellweg genutzt. Dabei sind  248 Spenden eingegangen. Insgesamt ist eine Summe von 27.871 € zusammengekommen. Wir bedanken uns bei allen Spendern und bei der Volksbank Hellweg für die tolle Unterstützung.

23.11.2016, Genehmigung vom Bauausschuß in Rüthen
Mittlerweile wurden die ursprünglichen Planungen mit Stand vom 12.10.2016 weiter optimiert und im Detail an die örtlichen Gegebenheiten angepasst. Dazu gehört auch die Einrichtung von 20 Parkplätzen auf dem Grundstück. Die aktuellen Zeichnungen sind auf dieser Seite dargestellt. Der Bauantrag wurde bereits eingereicht.
Am 23.11.2016 wurde das Leader-Projekt „Netzwerkstatt“ vom Bauausschuss der Stadt Rüthen genehmigt.
12.10.2016, Dorfversammlung

Nach der Bewilligung des Projekt wurden die Mitglieder der Schützenvereins bei einer Schützen-Versammlung am 30.09.2016 über den aktuellen Stand der Planung und der Finanzierung in Kenntnis gesetzt. Ebenso wurden alle interessierten Bürger im Rahmen einer Dorfversammlung am 12.10.2016 über den Stand der Dinge informiert. Das Konzept der Netzwerkstatt wurde durchweg sehr positiv angenommen.

08.12.2016, Internetpräsenz geht online

Am 08.12.2016 ging die Internetpräsenz der Netzwerkstatt unter www.netzwerkstatt-westereiden.de online.

31.08.2016, LEADER Projektantrag - Netzwerkstatt - bewilligt

Seit den Anfängen hat sich viel getan. Ein Kern-Projektteam bestehend aus Christian Witthaut, Carsten Schmidt und Matthias Stratmann hat ein innovatives Konzept erarbeitet, was weit über das Ziel ein Heimathaus oder Dorfgemeinschaftshaus zu bauen, hinausgeht. Unter dem Projekttitel:

Westereiden 2.0 – Vernetzt auf allen Ebenen – Netzwerkstatt

wurde zudem die Förderung als LEADER-Projekt beantragt. LEADER ist ein Förderprogramm der Europäischen Union, mit dem seit 1991 modellhaft innovative Aktionen im ländlichen Raum gefördert werden.  In der Presse wurde zuletzt ausführlich darüber berichtet. Die Artikel sind hier unter “Presse” abgelegt.

Am 31.08.2016 wurde das Projekt in der 2. Sitzung des erweiterten Vorstandes der LAG 5verBund bewilligt.

Die Anfänge in 2014

In der Jahreshauptversammlung 2014 wurde beschlossen, dass der Schützenverein Westereiden ein Grundstück für den Bau eines Heimathauses erwirbt. Dabei handelte es sich um eine landwirtschaftlich genutzte Fläche (Eigentümer: Franz-Bernhard Meyer) zwischen dem Meisterbetrieb Röhm Gebäudetechnik und dem Landwirt Worm. Nach Überwindung einiger bürokratischer Hürden wurde der Kauf Anfang 2015 abgewickelt.

Menü